Sein oder nicht Sein - Zukunft Tierheim Schkortitz

Aktuelle Meldungen und Infos rund um das Tierheim Schkortitz und den Verein TSV Muldental
Benutzeravatar
Jutta
Administrator
Beiträge: 589
Registriert: Mo 9. Feb 2015, 09:28
Wohnort: NRW
Kontaktdaten:

Sein oder nicht Sein - Zukunft Tierheim Schkortitz

Beitrag von Jutta » Sa 30. Nov 2019, 21:48

Bild

Wir haben Ende November 2019 genau 102 Briefe an Mitglieder und Vereinsfreunde aufgegeben,
um über unsere aktuelle Situation so persönlich als möglich zu informieren.Weitere werden folgen.

SEIN ODER NICHT SEIN, DAS IST HIER DIE FRAGE.


Nach den ersten Gesprächen und Schritten in Zusammenarbeit mit den zuständigen Personen und Ämtern möchten wir öffentlich machen, wie drastisch die Situation im Tierheim Schkortitz ist, für alle Helfer und Unterstützer, welche uns seit 2007 begleiten und unterstützen.

zum Abschluß des Jahres 2019 haben wir trotz Vermittlungszahlen, die sicher alle bisherigen Jahre in den Schatten stellen, traurige Nachrichten und aus diesem Grund kürzlich eine außerordentliche Mitgliederversammlung abgehalten.

Dort wurde das aktuelle Problem zur Bausubstanz ausführlich erläutert, welches im vollen Umfang seit circa Mitte Oktober 2019 über und in unseren Köpfen schwebt.

Stete Nässe, Schimmelbefall und Risse in den Wänden sind kein neues Problem, abfallende Fliesen und rieselnder Putz begleiten uns schon seit Jahren. Feine Risse durchziehen das gesamte Gebäude.
Im Zuge unserer Sanierungsmaßnahmen (Mai-Juni 2019: Katzenvermittlungszimmer 2 und September-Oktober 2019: Küche) sind den Fachleuten, durch den zeitlichen Abstand, die massive Zunahme von Rissen aufgefallen, ein Rundgang durch das komplette Gebäude, ließ uns intern und noch am gleichen Tag Alarm schlagen an den zuständigen Stellen.

Selbst im fachgerecht sanierten Katzenvermittlungszimmer 2 sind seit der Fertigstellung im Juni 2019 neue Risse zu sehen. Weitere große im Duschraum und im Hundegang, Richtung Feld scheint sich der Boden massiv zu senken, die Feuchtigkeit in allen Wänden tut ihr Übriges dazu.

Bild

Bild

Bild

Bild

Eine Einsturzgefahr wurde seitens der Stadtverwaltung Grimma noch vor unserem Wochenende mit dem Sponsorentag, dem MDR Dreh und dem Tag der offenen Tür im Oktober 2019 ausgeschlossen. Passiert nun wieder lange nichts, wird jedoch ein lebensgefährlicher Zustand eintreten, der die Nutzung verhindern und uns den Zugang zu diesen elementaren Bestandteilen des Tierheims unmöglich machen wird.

Ein intensiver Austausch mit der Stadt Grimma zur Lösungsfindung bringt folgenden aktuellen Stand: Voraussichtliche fundierte Aussage zur Problemlösung erfolgt im Januar 2020 unter Einbeziehung der zuständigen Stellen.

Ein Gutachten wurde durch die Stadt Grimma in Auftrag gegeben, um der Ursache auf den Grund gehen zu können. Geplant ist im ersten Schritt eine Tiefenbohrung, um den Baugrund genau zu untersuchen.

Erst danach kann eine Entscheidung getroffen werden, welche drei Optionen beinhaltet:
1.Trockenlegung und Sanierung
2.teilweise Trockenlegung und Sanierung, teilweise Neubau
3.Neubau

Wir benötigen Hilfe, auch Menschen, die uns beratend zur Seite stehen und sind offen für Angebote,
Fachfirmen, Pressekontakte, Wissen rund um solche Fälle, für jede Unterstützung sind wir dankbar. Wir bitten jedoch darum, Schritte in der Öffentlichkeit stets mit dem Vorstand abzusprechen, da hier mehreren Stellen auf eine gute Zusammenarbeit hinarbeiten und um einen positiven Ausgang bemüht sind.

Wir starten einen Spendenaufruf, um den Fortbestand des Tierheimes zu sichern, da wir befürchten, das dieses Problem uns neben Zeit, Nerven und Kraft, vor allem eins kostet, richtig viel Geld.

Tierschutz steht politisch und gesellschaftlich oft hinten an, wie wir aus der Erfahrung heraus lernen mussten.
Unser Projektkonto, auf welchem wir ausschließlich für unsere bisherigen Sanierungsprojekte gesammelt haben besteht, wir sammeln ab sofort unter dem Betreff:
„Zukunft TH Schkortitz“ Spenden, welche uns für diese Mammutaufgabe wappnen soll und handeln lässt.

Frei nach Shakespeare: „Sein oder nicht Sein, das ist hier die Frage.“
Wenn wir in die Augen unserer Schützlinge blicken, die bei uns behütet Unterschlupf bis zur Vermittlung finden oder gar hier Zuhause sind, kann es für uns nur eine Antwort geben.

Wir hoffen, wir haben auch in Zukunft verlässliche Partner im Sinne unserer Fellnasen und Ihre volle Unterstützung. Wir werden Sie brauchen, wie noch nie.

Wir wünschen Ihnen trotz der schlechten Neuigkeiten eine besinnliche Vorweihnachtszeit und einen guten Start ins neue Jahr 2020.

Gern stehen wir für Führungen vor Ort und zur Erläuterung des Sachverhalts nach einer Terminabsprache zur Verfügung, wenn gewünscht.

Projektkonto: IBAN: DE35 8606 5483 0104 3019 83
BIC: GENODEF1GMR
Verwendungszweck: Zukunft TH Schkortitz( Adressangabe für Spendenquittung!)

Der Vorstand des TSV Muldental e.V.
Liebe Grüße

Jutta mit Phoebe und Chaya

„Das Glück besteht darin, zu leben wie alle Welt und doch zu sein wie kein anderer.“
-Simone de Beauvoir-