TSV-Muldental e.V.


Heinzi konnte am 02.04.2017 endgültig in seine neue Familie vermittelt werden.
Er darf mit auf Arbeit und erfreut alle Bewohner des Pflegeheims, ist ansonsten Familienstar und versteht sich prima mit den Kindern,
nun wird nur noch ein wenig an der großen Gusche gearbeitet.
Wir freuen uns riesig, das unser Heinzi ein schönes Zuhause gefunden hat!
................................................................................................................................
Mein Name ist Heinzi.
Ich bin männlich, kastriert und 2016 geboren.
Ich warte seit November 2016 auf ein neues Zuhause.
Ich bin circa 30 cm groß.

Das sagen meine Betreuer über mich:
Heinzi ist ein Fundhund, der bei einer verregneten und kalten Herbstnacht imGrimmaer Stadtwald angebunden und ausgesetzt wurde.Einer unserer Mitarbeiter fand ihn morgens auf dem Weg ins Tierheim, jämmerlich jaulend und frierend.

Nicht nur das, auch sein Rückenfell war licht und klar von Milben zerfressen.Um dem Juckreiz entgegen zu wirken, verletzte Heinzi sich auch selbst.Umgehend wurde er anbehandelt und regelmäßig mit einem Spezialshampoo geduscht. Eigentlich von der Behandlung her eine Kleinigkeit und schnell zu stoppen, wenn es den Vorbesitzer interessiert hätte.Er hätte nicht warten müssen, bis Schuppen und und offenen Stellen den kleinen Hundemann so beeinträchtigen.
Aber wer seinen Hund nachts am Baum anbindet, dem ist das sicher auch egal.

Inzwischen ist er genesen, über die Wintermonate und später ab und an sollte regelmäßig ein Milbenmittel verabreicht werden, dann sollte das nie wieder vorkommen.Er glänzt und lässt sich selber ganz, darüber freuen wir uns riesig.

Wir suchen ein angenehm aktives Zuhause, wo er neben dem Alleinbleiben erlernt, was sonst noch so zum Hundeeinmaleins gehört. Mit Heinzi gibt es sicher jede Menge Spaß, das Kuscheln darf auch nicht zu kurz kommen.Er sollte gemeinsam mit seinen Besitzern eine Hundeschule besuchen, um mit seinen Artgenossen toben zu können. Bei rassegerechter Bewegung und Auslastung sollte eher Wert auf Grundgehorsam und Nasenarbeit der Schwerpunkt liegen, er kann als Zweithund vermittelt werden, auch an andere Tiere kann man ihn mit etwas Geduld und Übung noch gut gewöhnen.Heinzi befindet sich gerade in einer pubertären Phase, bleibt dabei aber eher kleiner Rüpel und lässt sich recht gut zu besserem Benehmen motivieren. Neue Artgenossen findet er schnell toll, wenn die die erste Brüll und Motzsituation gemeistert ist.Er lebt in einer Rüdengruppe, einer davon teilt jede Nacht sein Körbchen mit dem Heinzemann.

Heinzi ist verträglich, rassetypisch wachsam, aber kein Kläffer.Autofahrten sind kein Problem, er ist gern mit von derPartie.Er mag Kind und Kegel, kurz, eine urig witzige Type.Mit ein wenig Training kann ein Traumhund aus ihm werden, alles liegt am neuen Besitzer, charakterlich bringt er die besten Vorraussetzungen mit.

Unser Heinzi ist als Anfängerhund geeignet, gern kann er in eine Familie mit Kindern vermittelt werden.
Haus mit Garten wäre schön, ist bei entsprechender Auslastung jedoch keine Bedingung.

Wer möchte unserem Heinzemann beweisen, das Ausflüge in den Wald nie wieder bedeuten, das er einfach zurück gelassen wird ....???

Die Beschreibungen sind Eindrücke und Aufnahmen des Tieres in unserem Tierheim und unserer Pflegestellen.
Jedes Tier kann sich im neuen Zuhause anders entwickeln.

Kontakt:
TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!
0162-3049849