Marthaweg 41, 04668 Grimma OT Schkortitz
0162-3049849 tierheim@tsv-muldental.de

Erneuerung

Liebe Besucher,

wegen Arbeiten an dieser Webseite kann es noch einige Zeit zu Anzeigefehlern kommen. Auch die Struktur wird überarbeitet und der Status der Tiere aktualisiert.

Termine

24
Mär
Teilungswehr Leipzig Großzschocher, 04249 Leipzig
Datum: 24. März 2019, 11:00
Spendenlauf zugunsten des regionalen TierschutzesDie Hundeschulen „Hundsbagaasch“ um Bianca Christoffel und

07
Apr
Datum: 07. April 2019

Der Verein

Was wäre ein Verein und ein Tierheim ohne seine unermüdlichen, fleißigen Helfer?

Im Tierheim gibt es immer etwas zu tun, sei es Hunde ausführen, bürsten, mit ihnen spielen, füttern, die Zwinger schrubben und viel Kuscheln, damit sich die Hunde auch im Tierheim wohl fühlen. Auch unsere Samtpfötchen dürfen auf keinen Fall zu kurz kommen, diese brauchen ja auch ihre Kuscheleinheiten und wollen bespielt, bespaßt und gebürstet werden. Hier fällt täglich viel Arbeit an, die ohne unsere fleißigen Helfer nicht zu bewerkstelligen wäre. Aber auch unser „Kleinvieh“ macht Mist, je nach Kleintier fallen auch hier die unterschiedlichsten Arbeiten an.

Dann die Vereinsarbeit, das sind die Arbeiten im „Hintergrund“, die eigentlich niemand so richtig sieht und doch viel Zeit in Anspruch nehmen. Diese können nicht alleine vom Vorstand bewerkstelligt werden.

Wir freuen uns deshalb sehr, das wir so ein tolles Team von Helfern haben.

 ---------------------------------------------------------------------------------------

 Sarah

Mein Name ist Sarah, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Colditz. Groß geworden bin ich mit einem schwarzen Spitz-Mix namens Blacky und mehreren Katzen. Seit ca. 2009 bin ich ehrenamtlich durch Susi, meinen Bruder Roberto und meine Tante im Tierheim tätig. Mir macht es richtig Spaß, mich um die Tiere zu kümmern. Angefangen hat alles mit dem Ausführen der Hunde. Im September 2014 habe ich mich in die wundervolle ältere Hundedame Coco verliebt, die momentan bei mir auf Pflege ist.

-------------------------------------------------------------

Roberto

Mein Name ist Roberto und 1992 bin ich geboren. Seit meinen Windelzeiten habe ich Tiere um mich herum. Angefangen hat es mit zwei Katzen und dem Hund von meinem Opa mit denen ich groß geworden bin. Als der Hund von meinem Opa verstarb, bekam unsere Familie Zuwachs von einem Spitzmix namens Blacky der mich während meiner Schulzeit begleitete.

Durch Susi und meine Tante bin ich im Sommer 2008 auf das Tierheim in Schkortitz aufmerksam geworden, wo ich seither ehrenamtlich arbeite. Angefangen habe ich als Gassigeher und hab mich immer weiter in das Tierheim mit eingearbeitet.
Auch mit Hilfe der ehemaligen Mitarbeiter bekam ich ganz schnell den Dreh für den Tierheimalltag raus und nun sind die Aufgaben kein Problem mehr und ich mache diese aus voller Überzeugung und aus Liebe zum Tier.

Meine Aufgaben sind die Tierpflege bishin zur Tierheimpflege, halt alles was das Tierheim betrifft bis auf Büroarbeiten.

-----------------------------------------------------------------

Marion

Mein Name ist Marion,Ich bin 60 Jahre alt und Wohne in Grimma-Süd.
 
Meine Leidenschaft sind Die Katzen. Die bei mir in guten Händen sind. Auch Meine Molly war eine Tierheimkatze, und wurde 18 Jahre alt.
Inzwischen haben wir Kater Charly aus dem Tierheim Schkortitz und einem Findelkind ein Zuhause geschenkt.
Ich bin mit ganzem Herzen bei meinen Katzen im Tierheim. Jedes Kuscheln ist für die Miezen eine wichtige Streicheleinheit.
Außerdem wird auch täglich im Tierheim geputzt und gewienert, denn eine saubere und schöne Umgebung ist für jedes Tier wichtig.

-----------------------------------------------------------------

Romy

 Ich heise Romy Ringel und bin am 12.06.1989 in Leisnig geboren.

Mein Labrador-Mix-Mädchen habe ich von klein auf, geboren ist sie am 29.08.2008 und ihr Name ist Skylah.
Sie ist wie ich vom Charakter (liebevoll, verspielt,verschmusst, chaotich und treu)
Wie der Herre so das Gescherre, wir gehen durch Dick und Dünn
- mein Motto : Mein Treuster Partner ist mein Hund!

Warum ich Fotos für das Tierheim mache:
- Weil ich Hobby Fotografin bin und ich hoffe das die Tiere ein Tolles zu Hause dadurch finden! Jeder hat ein tolles zu Hause verdient.
Und jeder hat auch einen Platz im Herzen eines Anderen verdient.
- Und man lernt ja nie aus ... Ich möchte lernen mit Tieren vor der Kamera um zu gehen.
- Es ist immer sehr interessannt ein fremdes Tier vor der Kamera zu haben und nicht jedes Tier ist gleich vom Charakter

-----------------------------------------------------------------

 

1.Vorsitzende - Ricarda Höfer

Ich bin Ricarda Höfer, 41 Jahre alt und selbstständig.

Hunde besitze ich seit circa 1995, mit der Ausbildung und Erziehung habe ich mich aktiv seit circa 1999 beschäftigt. Erst im Bereich der Welpenausbildung, später auch in anderen Bereichen. Ich war aktiver Hundesportler, habe Begleithundeprüfungen mit meinen Hunden absolviert und bin im Bereich des Turnierhundesports tätig gewesen.

Nach dem Tod meines ersten Hundes Cocker Spanielmix Rex habe ich mir meinen ersten Tierschutzhund, Labradormix Pinocchio angeschafft, der mich durch seine Angstproblematik viel gelehrt hat und nach circa 1 Jahr Ausbildung bis an sein Lebensende mein größter Fan war. Niemals hat er auch nur einen Fehler in einem Turnier gemacht. Es kam dann Bull Terriermix Grille dazu, mein bisher einziger Welpe. Mit Pinschermix Püppi, inzwischen graue Eminenz, war das Trio komplett.

Im Rahmen der Betreuung der Welpenspielstunde wurden mehrfach Lehrgänge bei anerkannten Kynologen besucht, dazu zählen Günther Bloch, Thomas Baumann und Dr.Gabriele Niepel. Im Rahmen der BHV Fördermitgliedschaft kamen weitere Lehrgänge hinzu.

Im TSV Muldental e.V. bin ich seit 2008 tätig, erst in der Tierheimleitung, in der Zwischenzeit kam auch der Vereinsvorsitz dazu. Da Pinocchio und Grille leider wie alle Hunde nicht ewig lebten, war Dobimädchen Mücke in der Zwischenzeit Rudelmitglied, leider nur knappe zwei wunderbare Jahre. Darauf folgte Dobermann Emil.

Nach dem Tod von Grille übernahm ich American Staffordshire Mädchen Lucie aus unserem Verein. Eine Rasse, welche ich mir erst nach mehreren Jahren Erfahrung zutraute. Als Listenhund ist sie ein lebender Beweis, sich gegen diese unsinnige Verächtung der Rasselisten einzusetzen und ist inzwischen einer unserer Schwerpunkte im Tierheim. Mindestens einer findet immer Unterschlupf bei uns. Im moderaten Sachsen erhöht sich die Chance für diese Hunderassen, hier ein geeignetes Heim zu finden.

Durch eine Freundin sind auch Kontakte zu Auslandstierschutzvereinen entstanden, ebenso unterstützenswert, wenn die Kapazitäten es zulassen in Schkortitz. Wir unterstützen jedoch nur Vereine, welche nicht nur Hunde nach Deutschland karren, sondern auch vor Ort im Ursprungsland der Hunde Prävention und Aufklärung betreiben. Insgesamt ist das Tierheim durch die Notwendigkeit des Internets inzwischen gut vernetzt.

Neben meiner Arbeit ist es mir wichtig, die finanzielle Grundlage des Tierheims langfristig stabil aufzubauen, ein guter Anfang ist gemacht und weitere Unterstützer haben sich im Team eingefunden, was mir persönlich besonders am Herzen liegt. Allein kann ich leider nicht alles an Ideen konsequent umsetzen, daher freue ich mich über engagierte Mitstreiter. Mit dem gemeinsamen Ziel, unseren Verein nach vorne zu bringen und unsere Schützlinge in ein gutes Zuhause zu vermitteln.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Vorsitzende - Susan Lehmbecker

Ich habe 1985 das Licht der Welt erblickt. Groß geworden bin ich mit einem Stubentiger namens Tommy, einen Hund bekam ich leider nie.

Als „Entschädigung“ durfte ich als Teenie mit den Hunden der Nachbarschaft spielen und Gassi gehen oder fuhr mit dem Rad zu Bekannten auf den Bauernhof.

Tiere waren einfach schon immer mein Ding!!!

Seit dem Sommer 2008 unterstütze ich das Tierheim Schkortitz ehrenamtlich, überwiegend den Bereich der Hunde.

2009 entschloss ich mich dann den Verein weiter und intensiver durch die Vorstandsarbeit als Schriftführerin zu unterstützen.

Meine Aufgaben im Verein:

  • Verwaltung und Betreuung der Mitglieder, 1€-Jobber, Bundesfreiwilligen, geringfügig Beschäftigten
  • Transporte der Tierheimschützlinge
  • Stellvertretende Tierheimleitung
  • Teilnahme bei Stadtfesten, Weihnachtsmärkten usw
  • Beantragung, sowie Abrechnung von Fördergeldern für Katzenkastrationen und Futtermittel
  • Beantragung, sowie Abrechnung für Gelder von Ehrenamtlichen
  • Überwachung der Vereinsversicherungen
  • Vor- und Nachkontrollen
  • Vermittlung von Tieren

Als Schäfi-Fan betreue ich auch Pflegehunde des Vereins, zur Zeit ist es die DSH-Hündin Greta (ca. 2004 geboren, Endpflegestelle).

 Man kann auch kurz und knapp sagen, ich bin das „Mädel für Alles“.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schatzmeisterin - Sophia Blumenberg

 

„ Die größte Ehre die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm vertrauen hat“ 
- Matthias Claudius -

Wenn man, wie ich, seit Jahren mit Ricarda befreundet ist, kommt der Tag, an welchem man einem Tier ein Zuhause geben möchte. Bei mir kam dieser Tag eher überraschend im August 2014. Die ersten Tage als Neu-Hundehalterin waren unglaublich spannend und ich bin mir sicher, Ricarda hatte danach ein paar Nerven weniger. Sofort habe ich eine Veränderung in meinen Denken gemerkt. 4 Wochen Probezeit? Lilli hatte es nach 4 Stunden schon geschafft, die Entscheidung herbei zu führen. Somit ist sie nun, als „Einzelkind“ ein fester Bestandteil meiner kleinen Familie, denn auch das Herz meines Freundes hat sie im Sturm erobert.

Irgendwann bekam ich mit, dass ein neuer Kassenwart im TSV gesucht wird und für mich stand sofort fest, dass ich diese Position gerne übernehmen würde. Durch mein Betriebswirtschaftsstudium und 8 Jahre Erfahrung in der Unternehmensbuchhaltung sind Bankordner, Kassenbücher und alles was dazu gehört mein Arbeitsalltag - aber eben auch meine Leidenschaft.

Vertrauen und gegenseitige Unterstützung ist das größte Gut der Vereinsarbeit.
Ich freue mich auf die Arbeit im und für den Verein.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

erweiterter Vorstand - Katrin Höfer

Mein Name ist Katrin Höfer, bin verheiratet, habe einen Sohn.

Ich hatte schon als Kind in unserer Familie sehr viele Tiere, Katzen, Hunde, Hühner, Hasen.....
Bei mir lebt mein Schmusekater Rudi. Ich bin durch Ricarda ins Tierheim gekommen, organisiere den Tag der offenen Tür,  spiele Weihnachtsmann, sehr zur Freude der Mitarbeiter und helfe ,wenn Not am Mann ist.
Ich bin seit fast 40 Jahren Erzieherin, also schon ein alter Hase (hihi..) und arbeite als Hortnerin in einer Grundschule.
Seit 2013 bin ich im Vorstand des TSV Muldental.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

erweiterter Vorstand - Aniko Hoffmann

Ich heiße Aniko Hoffmann, bin 43 Jahre alt und stolze Mama von 5 Kindern, die zwischen 2 und 22 Jahren alt sind.

Außerdem bereichern 4 Pferde, 2 Hunde und 1 Katze unsere Familie.  Zwei unserer Pferde sind schon stolze 24 Jahre alt.
Ich bin einge“fleisch“te Vegetarierin. Das ist mein Beitrag zum Tierschutz. Jeder kleine Schritt ist so wichtig.

3 unserer Liebsten konnten wir dank Tierrettungsaktionen aus dem Tierheim oder der Schlachtpferdvermittlung
retten und in unsere Familie aufnehmen.

Neben meinem Job als Polizistin, seit 25 Jahren, bin ich auch aktiv im Tierschutz unterwegs.
Da Ricarda und mich eine Freundschaft aus der Kindergartenzeit verbindet, blieb es nicht aus,
dass ich seit 2014 im Vorstand des TSV Muldental tätig bin.

Seit dem Tod meines Mannes Martin bin ich im Moment nicht mehr so aktiv im Tierschutz tätig.
Mein Mann war natürlich auch im Tierschutz tätig. Als liebevoller Tierarzt betreute er das Tierheim Schkortitz
und hat so manchem Tier das Leben gerettet. Sein Beruf war seine Berufung.

„Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten“
© Christian Morgenstern

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beirat - Jutta Friedrich

 

Mein Name ist Jutta Friedrich, Jahrgang 1964, verheiratet und ich habe einen Sohn.

Im Januar 2005 habe ich mich mit dem Tierschutzvirus infiziert und bin seitdem Aktiv im Tierschutz tätig.
Meine Reisen für den Tierschutz führten mich nach Polen, Rumänien, Spanien und Ungarn.
Ich habe in mehreren Deutschen Tierheimen hospitiert und helfe in einigen anderen Tierschutzvereinen so gut wie ich kann und Zeit habe.

Ricarda kenne ich seit 2008 und habe sie über einige Jahre hinweg als zuverlässige und vor allen Dingen offenen und ehrlichen Menschen schätzen gelernt. So das ich im Herbst 2014 als Beirat im TSV Muldental gelandet bin.

Hier übernehme ich alle Arbeiten die eine Entfernung von 511 km zulassen wie
Forum-Betreuung, Homepage-Gestaltung, Vermittlungsportale, Spendensammlungen usw.

Im Januar 2014 habe ich erfolgreich den Sachkundelehrgang Hundehaltung mit Prüfung nach
TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 3, 5, 8a) absolviert. Und besuche hierzu auch regelmäßig Schulungen, Fort/Weiterbildungen und Seminare rund um das Thema Hund, Tierschutz, Tierrecht, Ernährungsberatung, Auslandstierschutz usw.

Durch meine aktive Arbeit im Tierschutz reichen meine Kontakte mittlerweile weit über die Grenzen von Deutschland hinaus und ich Versuche so gut wie möglich auch im Ausland zu helfen. Mein Hauptaugenmerk liegt aber hier in Deutschland, das Elend hierzulande wurde mir durch liebe Tierschützer sehr nahe gebracht, denn auch in unserem Land ist das Leid vieler Hunde sehr groß.

Ganz wichtig ist für mich im Tierschutz ein respektvolles Miteinander.
"Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen!" sang schon Xavier Naidoo.
Und ich möchte unter diesem Motto mit Gleichgesinnten etwas bewegen und verändern.

 

Wir sind eine Pflegestelle des Tierschutzvereines Muldental e. V.  - Katzenresidenz Mölkau
In vielen Stunden unserer Freizeit und auch unter Einsatz privater Mittel haben wir ein Alters- und Pflegeheim für “Problem”-Katzen geschaffen.



Alte, kranke und scheue Katzen verbringen ihre letzten Jahre in einer Art Wohngemeinschaft in der Katzenresidenz Mölkau.
Sie werden von ehrenamtlichen Helferinnen liebevoll umsorgt.
Unsere Tiere sind alle kastriert und werden regelmäßig tierärztlich versorgt.


Kuschelige Schlafplätze, gefüllte Fressnäpfe, viel Platz zum Spielen, Klettern und Dösen, ein geräumiges Außengehege zum Sonnen und in die Ferne zu schweifen und ein warmes Plätzchen am Ofen im Winter.
Die Tiere haben knapp 100 Quadratmeter Innenraum und ca. 50 Quadratmeter Außengelände zur Verfügung.

Finanziert wird dieses Projekt von den ehrenamtlichen Helferinnen aus eigener Tasche oder aus kleinen Geld- und Futterspenden von Tierliebhabern.

Aus Platzgründen können zur Zeit keine weiteren Tiere aufgenommen werden.

Sie haben Interesse und möchten gern näheres über uns erfahren, dann kontaktieren Sie uns bitte!

Kontakt:

TSV Muldental e.V.
Katzenresidenz Mölkau
Gutberletstrasse 15b
04316 Leipzig-Mölkau
Sachsen


Waltraud Scheide
Telefon 0178 6351011

Brigitte Jäschke
Telefon 0160 8407788  

Christine Pagel
Telefon 0172 5603958    

Besuchszeiten:
Samstag/Sonntag von 10:00 – 16:00 Uhr
Wochentags nur nach telefonischer Absprache


Spendenkonto:
Volksbank Leipzig
Bankleitzahl 86095604
Konto-Nr. 7987684
aktuelle Bankverbindung:
IBAN:  DE52 8609 5604 0007 9876 84
BIC:  GENODEF1LVB
    

- Spenden aller Art sind herzlich willkommen (besonders Futterspenden).
- Sie möchten ein tatkräftiges Mitglied in unserer Pflegestelle werden, zuverlässige Mitstreiter(innen) werden immer gesucht und gebraucht.
- Es besteht auch die Möglichkeit eine Patenschaft für eines unserer Tiere zu übernehmen.
    Sie suchen sich einen Schützling aus. Dies können Sie vor Ort tun, kontaktieren Sie uns bitte. Dafür erhalten Sie eine Patenschaftsurkunde.
- Geleistete Spenden werden ausschließlich zum Wohl unserer Tiere verwendet. Wir geben jederzeit Auskunft über den Verbleib Ihrer Spenden.

Gern können Sie auch eine Spendenquittung von uns erhalten.

 

Der Tierschutzverein Muldental e.V  besteht aus dem Vorstand, ca. 90 ordentlichen und 8 fördernden Mitgliedern.

Unser Verein finanziert sich hauptsächlich aus Mitgliedsbeiträgen, Patenschaften, fördernden Mitgliedern, Sponsoren, Förderern und Zuschüssen der Region Sachsen.
Diese Gelder reichen aber bei weitem nicht aus, um die hohen Ausgaben aufzufangen, die dem Verein durch die Versorgung der Tiere mit Futter, Streu, artgerechte Ausstattung der Unterkünfte, tierärztlichen Versorgung der Tiere, Renovierungen und Unterhaltung der Gebäude, den Energiekosten, den Personal- und Verwaltungskosten, entstehen.
Wir sind deshalb auf Spenden aller Art angewiesen (Sach- und Geldspenden) um das Tierheim zu unterhalten und den Verein dauerhaft zu festigen.

Wenn auch Sie uns helfen möchten, dann schauen Sie doch mal hier rein Helfen & Spenden, wir brauchen jeden Cent und jeder Cent der gespendet wird, kommt auch da an wo er gebraucht wird. Versprochen!!!

 

Hier geht es weiter zu:

Das sind wir

Kontakt zu uns

Das Tierheim

Mitglied werden

Satzung

 

 

 

Mitglied

 

 

 

Diese Seite befindet sich noch im Aufbau ! ! !

Clicken Sie auf unser Logo und Sie sehen die gültige

Satzung des TSV Muldental e.V. vom 16.04.2009

 

 

 

 

 

TierheimSchkortitz

Marthaweg41
04668Grimma/OT Schkortitz
Öffnungszeiten

Täglich von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr

auch an Wochenenden und Feiertagen

  Hundeausführzeiten

Täglich von 10:00 Uhr bis 13:00 Uhr und von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
auch an Wochenenden und Feiertagen


Tel: 03437 – 706695

Handy: 0162 - 3049849

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Bei Interesse an einem Tierheimtier bitten wir Sie um Terminabsprache, denn wir möchten Sie gerne umfassend und ausführlich über mögliche Tiere informieren. Und das braucht seine Zeit.

Tel: 03437 – 706695

Handy: 0162 - 3049849

Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

 

Die Entstehung des Tierheim Schkortitz

Nach der Trennung von dem Tierheim Oelzschau war der TSV Muldental e.V. auf der Suche nach einem geeigneten Grundstück für die Errichtung eines neuen Tierheimes. Nach langer Suche wurde dem Verein von der KÖG Kleinbardau Landwirtschafts GmbH ein leer stehender Schweinestall in Kleinbardau angeboten und als Notunterkunft angemietet, denn die herrenlosen und ausgesetzten Tiere brauchten dringend ein Dach über den Kopf.
Der ehemalige Schweinestall wurde innerhalb kurzer Zeit notdürftig umgebaut und soweit hergerichtet, dass ein Notbetrieb unter sehr schwierigen Bedingungen möglich war.
Parallel zum Betrieb der Notunterkunft in Kleinbardau war der Verein weiter auf der Suche nach einem geeigneten Objekt, denn das Übergangsheim genügte in keinster Weise den Anforderungen des Tierschutzgesetzes und die Bedingungen vor Ort waren für Mensch und Tier sehr schwierig.

Von der Stadt Grimma wurde dem Verein dann 2005 ein leer stehender Kindergarten in Schkortitz angeboten, der eigentlich zum Abriss freigegeben werden sollte.

Durch Um–, An- und Neubaumaßnahmen und mit der Förderung durch das Amt für Ländliche Neuordnung wurde dem TSV Muldental e.V. dann am 07. Juli 2006 um 15.00 Uhr unter dem Motto

„Zurück ins Leben“

das neu errichtete Tierheim Schkortitz durch die Stadt Grimma zur Nutzung übergeben und in Betrieb genommen.



Am 10.07.2006 war der Umzug aller Tiere aus der Notunterkunft in Kleinbardau in das neue Tierheim Schkortitz abgeschlossen und das Tierheim konnte zur Tagesordnung übergehen.

 
Siehe auch Amtsblatt der Stadt Grimma:
http://www.grimma.de/pages/grimma.de/download/amtsblatt/juli2006.pdf        Seite 4        
und
http://www.grimma.de/pages/grimma.de/download/amtsblatt/sept2006.pdf        Seite 15

Was wäre ein Verein und ein Tierheim ohne seine unermüdlichen, fleißigen Helfer?

Im Tierheim gibt es immer etwas zu tun, sei es Hunde ausführen, bürsten, mit ihnen spielen, füttern, die Zwinger schrubben und viel Kuscheln, damit sich die Hunde auch im Tierheim wohl fühlen. Auch unsere Samtpfötchen dürfen auf keinen Fall zu kurz kommen, diese brauchen ja auch ihre Kuscheleinheiten und wollen bespielt, bespaßt und gebürstet werden. Hier fällt täglich viel Arbeit an, die ohne unsere fleißigen Helfer nicht zu bewerkstelligen wäre. Aber auch unser „Kleinvieh“ macht Mist, je nach Kleintier fallen auch hier die unterschiedlichsten Arbeiten an.

Dann die Vereinsarbeit, das sind die Arbeiten im „Hintergrund“, die eigentlich niemand so richtig sieht und doch viel Zeit in Anspruch nehmen. Diese können nicht alleine vom Vorstand bewerkstelligt werden.

Wir freuen uns deshalb sehr, das wir so ein tolles Team von Helfern haben.

 ---------------------------------------------------------------------------------------

 Sarah

Mein Name ist Sarah, ich bin 17 Jahre alt und wohne in Colditz. Groß geworden bin ich mit einem schwarzen Spitz-Mix namens Blacky und mehreren Katzen. Seit ca. 2009 bin ich ehrenamtlich durch Susi, meinen Bruder Roberto und meine Tante im Tierheim tätig. Mir macht es richtig Spaß, mich um die Tiere zu kümmern. Angefangen hat alles mit dem Ausführen der Hunde. Im September 2014 habe ich mich in die wundervolle ältere Hundedame Coco verliebt, die momentan bei mir auf Pflege ist.

-------------------------------------------------------------

Roberto

Mein Name ist Roberto und 1992 bin ich geboren. Seit meinen Windelzeiten habe ich Tiere um mich herum. Angefangen hat es mit zwei Katzen und dem Hund von meinem Opa mit denen ich groß geworden bin. Als der Hund von meinem Opa verstarb, bekam unsere Familie Zuwachs von einem Spitzmix namens Blacky der mich während meiner Schulzeit begleitete.

Durch Susi und meine Tante bin ich im Sommer 2008 auf das Tierheim in Schkortitz aufmerksam geworden, wo ich seither ehrenamtlich arbeite. Angefangen habe ich als Gassigeher und hab mich immer weiter in das Tierheim mit eingearbeitet.
Auch mit Hilfe der ehemaligen Mitarbeiter bekam ich ganz schnell den Dreh für den Tierheimalltag raus und nun sind die Aufgaben kein Problem mehr und ich mache diese aus voller Überzeugung und aus Liebe zum Tier.

Meine Aufgaben sind die Tierpflege bishin zur Tierheimpflege, halt alles was das Tierheim betrifft bis auf Büroarbeiten.

-----------------------------------------------------------------

Marion

Mein Name ist Marion,Ich bin 60 Jahre alt und Wohne in Grimma-Süd.
 
Meine Leidenschaft sind Die Katzen. Die bei mir in guten Händen sind. Auch Meine Molly war eine Tierheimkatze, und wurde 18 Jahre alt.
Inzwischen haben wir Kater Charly aus dem Tierheim Schkortitz und einem Findelkind ein Zuhause geschenkt.
Ich bin mit ganzem Herzen bei meinen Katzen im Tierheim. Jedes Kuscheln ist für die Miezen eine wichtige Streicheleinheit.
Außerdem wird auch täglich im Tierheim geputzt und gewienert, denn eine saubere und schöne Umgebung ist für jedes Tier wichtig.

-----------------------------------------------------------------

Romy

 Ich heise Romy Ringel und bin am 12.06.1989 in Leisnig geboren.

Mein Labrador-Mix-Mädchen habe ich von klein auf, geboren ist sie am 29.08.2008 und ihr Name ist Skylah.
Sie ist wie ich vom Charakter (liebevoll, verspielt,verschmusst, chaotich und treu)
Wie der Herre so das Gescherre, wir gehen durch Dick und Dünn
- mein Motto : Mein Treuster Partner ist mein Hund!

Warum ich Fotos für das Tierheim mache:
- Weil ich Hobby Fotografin bin und ich hoffe das die Tiere ein Tolles zu Hause dadurch finden! Jeder hat ein tolles zu Hause verdient.
Und jeder hat auch einen Platz im Herzen eines Anderen verdient.
- Und man lernt ja nie aus ... Ich möchte lernen mit Tieren vor der Kamera um zu gehen.
- Es ist immer sehr interessannt ein fremdes Tier vor der Kamera zu haben und nicht jedes Tier ist gleich vom Charakter

-----------------------------------------------------------------

 

1.Vorsitzende - Ricarda Keller

Ich bin Ricarda Keller, 41 Jahre alt und selbstständig.

Hunde besitze ich seit circa 1995, mit der Ausbildung und Erziehung habe ich mich aktiv seit circa 1999 beschäftigt. Erst im Bereich der Welpenausbildung, später auch in anderen Bereichen. Ich war aktiver Hundesportler, habe Begleithundeprüfungen mit meinen Hunden absolviert und bin im Bereich des Turnierhundesports tätig gewesen.

Nach dem Tod meines ersten Hundes Cocker Spanielmix Rex habe ich mir meinen ersten Tierschutzhund, Labradormix Pinocchio angeschafft, der mich durch seine Angstproblematik viel gelehrt hat und nach circa 1 Jahr Ausbildung bis an sein Lebensende mein größter Fan war. Niemals hat er auch nur einen Fehler in einem Turnier gemacht. Es kam dann Bull Terriermix Grille dazu, mein bisher einziger Welpe. Mit Pinschermix Püppi, inzwischen graue Eminenz, war das Trio komplett.

Im Rahmen der Betreuung der Welpenspielstunde wurden mehrfach Lehrgänge bei anerkannten Kynologen besucht, dazu zählen Günther Bloch, Thomas Baumann und Dr.Gabriele Niepel. Im Rahmen der BHV Fördermitgliedschaft kamen weitere Lehrgänge hinzu.

Im TSV Muldental e.V. bin ich seit 2008 tätig, erst in der Tierheimleitung, in der Zwischenzeit kam auch der Vereinsvorsitz dazu. Da Pinocchio und Grille leider wie alle Hunde nicht ewig lebten, war Dobimädchen Mücke in der Zwischenzeit Rudelmitglied, leider nur knappe zwei wunderbare Jahre. Darauf folgte Dobermann Emil.

Nach dem Tod von Grille übernahm ich American Staffordshire Mädchen Lucie aus unserem Verein. Eine Rasse, welche ich mir erst nach mehreren Jahren Erfahrung zutraute. Als Listenhund ist sie ein lebender Beweis, sich gegen diese unsinnige Verächtung der Rasselisten einzusetzen und ist inzwischen einer unserer Schwerpunkte im Tierheim. Mindestens einer findet immer Unterschlupf bei uns. Im moderaten Sachsen erhöht sich die Chance für diese Hunderassen, hier ein geeignetes Heim zu finden.

Durch eine Freundin sind auch Kontakte zu Auslandstierschutzvereinen entstanden, ebenso unterstützenswert, wenn die Kapazitäten es zulassen in Schkortitz. Wir unterstützen jedoch nur Vereine, welche nicht nur Hunde nach Deutschland karren, sondern auch vor Ort im Ursprungsland der Hunde Prävention und Aufklärung betreiben. Insgesamt ist das Tierheim durch die Notwendigkeit des Internets inzwischen gut vernetzt.

Neben meiner Arbeit ist es mir wichtig, die finanzielle Grundlage des Tierheims langfristig stabil aufzubauen, ein guter Anfang ist gemacht und weitere Unterstützer haben sich im Team eingefunden, was mir persönlich besonders am Herzen liegt. Allein kann ich leider nicht alles an Ideen konsequent umsetzen, daher freue ich mich über engagierte Mitstreiter. Mit dem gemeinsamen Ziel, unseren Verein nach vorne zu bringen und unsere Schützlinge in ein gutes Zuhause zu vermitteln.

 ---------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

2. Vorsitzende - Susan Lehmbecker

Ich habe 1985 das Licht der Welt erblickt. Groß geworden bin ich mit einem Stubentiger namens Tommy, einen Hund bekam ich leider nie.

Als „Entschädigung“ durfte ich als Teenie mit den Hunden der Nachbarschaft spielen und Gassi gehen oder fuhr mit dem Rad zu Bekannten auf den Bauernhof.

Tiere waren einfach schon immer mein Ding!!!

Seit dem Sommer 2008 unterstütze ich das Tierheim Schkortitz ehrenamtlich, überwiegend den Bereich der Hunde.

2009 entschloss ich mich dann den Verein weiter und intensiver durch die Vorstandsarbeit als Schriftführerin zu unterstützen.

Meine Aufgaben im Verein:

  • Verwaltung und Betreuung der Mitglieder, 1€-Jobber, Bundesfreiwilligen, geringfügig Beschäftigten
  • Transporte der Tierheimschützlinge
  • Stellvertretende Tierheimleitung
  • Teilnahme bei Stadtfesten, Weihnachtsmärkten usw
  • Beantragung, sowie Abrechnung von Fördergeldern für Katzenkastrationen und Futtermittel
  • Beantragung, sowie Abrechnung für Gelder von Ehrenamtlichen
  • Überwachung der Vereinsversicherungen
  • Vor- und Nachkontrollen
  • Vermittlung von Tieren

Als Schäfi-Fan betreue ich auch Pflegehunde des Vereins, zur Zeit ist es die DSH-Hündin Greta (ca. 2004 geboren, Endpflegestelle).

 Man kann auch kurz und knapp sagen, ich bin das „Mädel für Alles“.

 ----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Schatzmeisterin - Sophia Blumenberg

 

„ Die größte Ehre die man einem Menschen antun kann, ist die, dass man zu ihm vertrauen hat“ 
- Matthias Claudius -

Wenn man, wie ich, seit Jahren mit Ricarda befreundet ist, kommt der Tag, an welchem man einem Tier ein Zuhause geben möchte. Bei mir kam dieser Tag eher überraschend im August 2014. Die ersten Tage als Neu-Hundehalterin waren unglaublich spannend und ich bin mir sicher, Ricarda hatte danach ein paar Nerven weniger. Sofort habe ich eine Veränderung in meinen Denken gemerkt. 4 Wochen Probezeit? Lilli hatte es nach 4 Stunden schon geschafft, die Entscheidung herbei zu führen. Somit ist sie nun, als „Einzelkind“ ein fester Bestandteil meiner kleinen Familie, denn auch das Herz meines Freundes hat sie im Sturm erobert.

Irgendwann bekam ich mit, dass ein neuer Kassenwart im TSV gesucht wird und für mich stand sofort fest, dass ich diese Position gerne übernehmen würde. Durch mein Betriebswirtschaftsstudium und 8 Jahre Erfahrung in der Unternehmensbuchhaltung sind Bankordner, Kassenbücher und alles was dazu gehört mein Arbeitsalltag - aber eben auch meine Leidenschaft.

Vertrauen und gegenseitige Unterstützung ist das größte Gut der Vereinsarbeit.
Ich freue mich auf die Arbeit im und für den Verein.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

erweiterter Vorstand - Katrin Höfer

Mein Name ist Katrin Höfer, bin verheiratet, habe einen Sohn.

Ich hatte schon als Kind in unserer Familie sehr viele Tiere, Katzen, Hunde, Hühner, Hasen.....
Bei mir lebt mein Schmusekater Rudi. Ich bin durch Ricarda ins Tierheim gekommen, organisiere den Tag der offenen Tür,  spiele Weihnachtsmann, sehr zur Freude der Mitarbeiter und helfe ,wenn Not am Mann ist.
Ich bin seit fast 40 Jahren Erzieherin, also schon ein alter Hase (hihi..) und arbeite als Hortnerin in einer Grundschule.
Seit 2013 bin ich im Vorstand des TSV Muldental.

 -----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

erweiterter Vorstand - Aniko Hoffmann

Ich heiße Aniko Hoffmann, bin 43 Jahre alt und stolze Mama von 5 Kindern, die zwischen 2 und 22 Jahren alt sind.

Außerdem bereichern 4 Pferde, 2 Hunde und 1 Katze unsere Familie.  Zwei unserer Pferde sind schon stolze 24 Jahre alt.
Ich bin einge“fleisch“te Vegetarierin. Das ist mein Beitrag zum Tierschutz. Jeder kleine Schritt ist so wichtig.

3 unserer Liebsten konnten wir dank Tierrettungsaktionen aus dem Tierheim oder der Schlachtpferdvermittlung
retten und in unsere Familie aufnehmen.

Neben meinem Job als Polizistin, seit 25 Jahren, bin ich auch aktiv im Tierschutz unterwegs.
Da Ricarda und mich eine Freundschaft aus der Kindergartenzeit verbindet, blieb es nicht aus,
dass ich seit 2014 im Vorstand des TSV Muldental tätig bin.

Seit dem Tod meines Mannes Martin bin ich im Moment nicht mehr so aktiv im Tierschutz tätig.
Mein Mann war natürlich auch im Tierschutz tätig. Als liebevoller Tierarzt betreute er das Tierheim Schkortitz
und hat so manchem Tier das Leben gerettet. Sein Beruf war seine Berufung.

„Ganze Weltalter von Liebe werden notwendig sein, um den Tieren ihre Dienste und Verdienste an uns zu vergelten“
© Christian Morgenstern

 

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Beirat - Jutta Friedrich

 

Mein Name ist Jutta Friedrich, Jahrgang 1964, verheiratet und ich habe einen Sohn.

Im Januar 2005 habe ich mich mit dem Tierschutzvirus infiziert und bin seitdem Aktiv im Tierschutz tätig.
Meine Reisen für den Tierschutz führten mich nach Polen, Rumänien, Spanien und Ungarn.
Ich habe in mehreren Deutschen Tierheimen hospitiert und helfe in einigen anderen Tierschutzvereinen so gut wie ich kann und Zeit habe.

Ricarda kenne ich seit 2008 und habe sie über einige Jahre hinweg als zuverlässige und vor allen Dingen offenen und ehrlichen Menschen schätzen gelernt. So das ich im Herbst 2014 als Beirat im TSV Muldental gelandet bin.

Hier übernehme ich alle Arbeiten die eine Entfernung von 511 km zulassen wie
Forum-Betreuung, Homepage-Gestaltung, Vermittlungsportale, Spendensammlungen usw.

Im Januar 2014 habe ich erfolgreich den Sachkundelehrgang Hundehaltung mit Prüfung nach
TierSchG §11 Abs. 1 Nr. 3, 5, 8a) absolviert. Und besuche hierzu auch regelmäßig Schulungen, Fort/Weiterbildungen und Seminare rund um das Thema Hund, Tierschutz, Tierrecht, Ernährungsberatung, Auslandstierschutz usw.

Durch meine aktive Arbeit im Tierschutz reichen meine Kontakte mittlerweile weit über die Grenzen von Deutschland hinaus und ich Versuche so gut wie möglich auch im Ausland zu helfen. Mein Hauptaugenmerk liegt aber hier in Deutschland, das Elend hierzulande wurde mir durch liebe Tierschützer sehr nahe gebracht, denn auch in unserem Land ist das Leid vieler Hunde sehr groß.

Ganz wichtig ist für mich im Tierschutz ein respektvolles Miteinander.
"Was wir alleine nicht schaffen, das schaffen wir dann zusammen!" sang schon Xavier Naidoo.
Und ich möchte unter diesem Motto mit Gleichgesinnten etwas bewegen und verändern.

 

Wir sind auf Ihre Hilfe angewiesen

Wir freuen uns über Geld- und Sachspenden und natürlich über helfende Hände.

Wie kann ich helfen?

Jetzt Pate werden

Es gibt verschiedene Möglichkeiten der Patenschaft, ob für Projekte, ein Vermittlungs- oder Pflegestellentier. Wir freuen uns sehr über eine Patenschaft!

Ich möchte Pate sein!

Adresse

Tierheim Schkortitz
Marthaweg 41
04668 Grimma / OT Schkortitz

Öffnungszeiten

Täglich von 17:00 Uhr bis 19:00 Uhr
auch an Wochenenden und Feiertagen