TSV-Muldental e.V.

EKH Amelie-Alles Schlechte hat sein Gutes! Nachdem Amelie wegen eines veränderten Auges in unserer Tierarztpraxis an der Schloßmühle vorgestellt wurde stand schnell fest, das unser Stachelschweinchen zukünftig auch noch Piratenbraut wird.Mehrere Jahre wartete sie bei uns auf Ihren Menschen. So zwei Meter liess sie zu, beobachtete alles lieber aus der Distanz.In der Praxis hat sie ihre Seelenverwandte gefunden.Von der betreuenden Tierärztin Frau Brix ließ sie sich aus der Box nehmen, die Fäden am Auge entfernen, versorgen.Wir sind fast vom Stuhl gefallen nach dieser Info....natürlich ist die Piratenbraut nicht wieder bei uns gelandet, sondern im Februar 2017 direkt ins neue Zuhause zu Ihrer höchst eigenen Tierärztin umgezogen......das nennen wir mal Altersvorsorge!

.....................................................................................................................

Europäisch Kurzhaar

Mein Name ist Amelie.
Ich bin weiblich, kastriert und circa 2002 geboren.
Ich warte seit dem Juli 2014 auf ein neues Zuhause.

Das sagen meine Betreuer über mich:

Amelie kam über ein Ordnungsamt zu uns, die Futterstelle im Ort war nicht mehr gewünscht.Glücklicherweise erklärte sich die Dame, die sie bis dahin fütterte bereit, einen Obulus beizusteuern.
Amelie ist nun nicht zwingend das, was unsere Besucher so als sehr hübsch bezeichnen.Leider hat sie die Fellpflege auch nicht für sich gepachtet, so das wir, so wie es wärmer wird, in Zusammenarbeit mit unserem Tierarzt unser Stachelschweinchen mal zu einer Vorher-nachher-kandidatin machen müssen.
Leider ist Amelie sehr ängstlich und misstrauisch und wir freuen uns, das sie mittlerweile entspannt liegenbleibt, wenn Besuch oder Personal das Zimmer betritt.Mit ihren Artgenossen kommt sie gut zurecht, bräuchte im neuen Zuhause aber nicht zwingend Kollegen.

Für Amelie wünschen wir uns Halter mit Katzerfahrung und Geduld, natürlich in einem eher ruhigen Haushalt.Schön wär späterer Freigang, aber auch der ist keine Vorraussetzung, wenn genügend Raum vorhanden ist.Von Amelie sollte man vorerst keine Kuschelstunden erwarten, sie benötigt viel Zeit, ein Futtertraining ist sicher von Vorteil.Ob es zum Erfolg führt, ist im Moment ungewiss, ein Platz, wo sie versorgt ist und man keine Ansprüche an Amelie stellt, ausser vielleicht Mäusefang, würde Amelie sicher auch glücklich machen...

Kontakt:
TSV Muldental e.V.
Tierheim Schkortitz
Telefon: 0162-3049849
eMail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Bildergalerie

Klicken Sie eines der Bilder an, um eine Diaschau zu starten.

{gallery}/stories/stories/kaetzinnen/1001_amelie{/gallery}